Udacity – Universität 2.0 startet erste Kurse

by Paul Balzer on 21. Februar 2012

1 Comment

Ich bin als Fahrzeugingenieur natürlich hellhörig geworden, als Sebastian Thrun auf der DLD 2012 ein paar Eindrücke seines Pilotprojekts AI-Class zum besten gab. Bewegende Aussagen über seine Erfahrungen vom Kurs. Schlussendlich sagte er, dass er die Professur an der Stanford University ruhen lassen möchte um sich seinem Herzenswunsch zu widmen. Der kostenlosen, freien Onlineuniversität udacity.com, welche sogleich mit dem Kurs “Programming a robotic car”  am 20.02.2012 startete.

udacity-thrun

Da ich mich beruflich ohnehin mit dem Thema beschäftige, war das eine absolut selbstverständliche Sache, den Kurs zu besuchen. Ich möchte ein paar Eindrücke über die mögliche Zukunft der Hochschulbildung, des E-Learning, schildern.


Review nach Unit 1

Meiner Meinung nach eine sehr gute Sache! Da ich ohnehin Fan von Prof. Jörn Loviscachs Mathevideos bin und das selbstbestimmte Lernen gern habe, gefällt mir diese Art der Wissensvermittlung gut. Durch die Kombination aus Erklärung, Fragen, interaktiven Elementen und der Möglichkeit den Code direkt online im Browser einzugeben und zu testen (Bearbeitungsstand wird auf dem Server der Udacity gespeichert, sodass man da weiter machen kann, wo man aufgehört hat), ergibt sich ein rundes Gesamtlernbild.

Hinzu kommt, dass die Mitschriften incl. aller gezeigten Zeichnungen zum Download zur Verfügung stehen. Die gesprochenen Sätze samt Erläuterung sind als Ausarbeitung vorhanden. Man kann die Videos logischer Weise wiederholen, bis man es wirklich verstanden hat. Die Tonqualität ist, im Vergleich zur proprietären AI-Class, hochwertig. Es ist anstrengend sich zu konzentrieren, aber das ist bei e-Learning immer so.

Fazit: Ein ernst zu nehmender Konkurrent für konventionelle Hochschulen!

One Comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>