Posts Tagged‘Car2Car’

[Podcast] Connected Cars: Autonom und vernetzt

by Paul Balzer on 26. Juli 2014

1 Comment

Deutschlandradio Kultur hat in der Sendung Breitband ein Beitrag zu „Connected Cars: Autonom und vernetzt“ gebracht, bei dem ich auch etwas beigesteuert habe. Scheint ganz gut angekommen zu sein:

Das komplette Interview ist nachfolgend zu hören:

Titelbild: Bunt von Michael Pollak auf Flickr, cc-by

Themen

  • Sensoren im Fahrzeug: Kleiner Überblick über Sensoren im Fahrzeug.
  • Aufzeichnung der Daten: Ob das Fahrzeug dauerhaft Daten aufzeichnet und speichert ist Geheimnis der Fahrzeughersteller. Ob und wie die Fahrer_innen „bewertet“ werden, ist nicht klar. Es gibt jedoch ein paar Anhaltspunkte.
  • Begehrlichkeiten für Fahrzeugdaten: Versicherungstarife und Fahrerklassifikation. Ist nicht so einfach, wie viele Marketingbroschüren für Zusatzhardware versprechen. Der Fahrzeughersteller könnte das ganz gut bewerten, aber der verdient sein Geld (noch) mit dem Verkauf von Fahrzeugen.
  • Was für Assistenzsysteme sind denn derzeit im Markt? Zum Beispiel Adaptive Geschwindigkeitsregelung mit allen Vorteilen für Komfort und Straßenauslastung.
  • Wer hat das letzte Wort, wenn Assistenzsystem und Fahrer_in etwas anderes wollen?
  • Die Zukunft: Das selbstfahrende Auto. Wann kommt es?
  • Und was ist mit den ethischen Fragen für vollautonome Fahrt?

Stauvermeidung durch Car2Car Kommunikation

by Paul Balzer on 11. Januar 2013

1 Comment

Ab einer gewissen Auslastung entsteht auf einer Autobahn Stau, auch wenn es zu keinem Unfall gekommen ist. Das liegt vor allem an der Unzulänglichkeit des Fahrers. Jeder der sich mit Regelungstechnik etwas auskennt, der weiß, dass ein System mit Totzeit sehr schwer zu regeln ist. Die Reaktionszeit des Fahrers ist die Totzeit im System und die führt dazu, dass sich der Verkehrsfluss in Wellen aufschaukelt.

Reduziert man die Schwäche des Fahrers durch intelligente Systeme, welche Informationen entlang der Autobahn übertragen, so kann man Stau völlig vermeiden (Unfälle mal ausgeschlossen, welche zur Sperrung führen)!

Auswirkungen der Car2Car Kommunikation auf Auslastung, Reisezeit  und Kraftstoffverbrauch in Abhängigkeit des Ausstattungsgrades. [Quelle: Treiber, Kesting, Helbing - Verkehr verstehen und beherrschen, Publikation TU Dresden, Online abrufbar http://www.vwi.tu-dresden.de/~treiber/publications/VerkehrVerstehen.pdf]

Auswirkungen der Car2Car Kommunikation auf Auslastung, Reisezeit und Kraftstoffverbrauch in Abhängigkeit des Ausstattungsgrades. [Quelle: Treiber, Kesting, Helbing – Verkehr verstehen und beherrschen, Publikation TU Dresden, Online abrufbar http://www.vwi.tu-dresden.de/~treiber/publications/VerkehrVerstehen.pdf]

Simulationen zeigen, dass bereits ab einem Ausstattungsgrad von 20% der Fahrzeuge ein Stau auf Grund von Überlastung der Autobahn vollständig eliminiert werden kann.

Continue Reading