"Scania 500/560/620 hp 16-litre V8 Euro 4 engine" unter CC-BY-NC-ND2.0 Lizenz von flickr.com

Podcast: Verbrennungsmotoren

by Paul Balzer on 21. Juli 2014

2 Comments

Dr. Donatus Wichelhaus (Leiter Motorenentwicklung bei VW Motorsport) ist zu Gast im OmegaTau Podcast und spricht dort in knapp 3h über alles Wesentliche, was man zum Verbrennungsmotor wissen muss.

Er spricht über die Unterschiede von Diesel- und Ottomotor, den grundlegenden Aufbau eines Verbrennungsmotors (wobei der Interviewer Markus Völter mit „Einspritzung“ immer nach der Luft fragt), die Problematik des instationären Laufs für Serien-PKW (und weshalb es Stationärmotoren auf Schiffen wesentlich besser haben), Kreisprozesse, Vorteile des Dieselmotors im Teillastbreich, Aufladung, Abgasenthalpie, Getriebe und am Ende noch über Besonderheiten im Motorsport.

Fazit

Die ersten 2h fassen die Grundlagenvorlesung Verbrennungsmotoren in jedem Fahrzeugtechnikstudium  ziemlich gut zusammen! Absolut grandios vorgetragen und komprimiert. Entsprechende weiterführende Links sind auf http://omegataupodcast.net/2014/07/151-verbrennungsmotoren/ zu finden.

Wenn man noch nicht weiß, wie ein Verbrennungsmotor funktioniert, ist es wahrscheinlich zu kompliziert. Vielleicht hilft diese Infografik.

Titelbild: „Scania 500/560/620 hp 16-litre V8 Euro 4 engine“ unter CC-BY-NC-ND2.0 Lizenz von flickr.com

2 Comments

    1. Hallo Markus,
      hab mich vielleicht auch falsch ausgedrückt. Es gibt ein paar Verwechselungen zwischen euch beiden. Z.B. bei 22:00min „spritzen die Ventile den Kraftstoff ein“ – da meinst du die Luft und Dr. Wichelhaus antwortet mit den Einspritzventilen. Das verwirrt dich dann zum Ende hin noch mal (bei 1:58h), da sagst du dann auch sowas wie „ich dachte das macht die Nockenwelle nicht“. Aber dabei redet Dr. Wichelhaus dann über die Ventile und du meinst die Injektoren.
      Das ist aber nicht weiter schlimm, ist mir nur aufgefallen.

      Klasse Ding! Ich hatte auch vor den Motorblog um einen Podcast zu erweitern, der genau solche Themen abdeckt. Aber wenn ihr das jetzt macht, ist ja alles in Butter. :)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>