Tesla Model S

Anmerkung zu Tesla Motors und den Patenten

by Paul Balzer on 13. Juni 2014

3 Comments

Es ging wie ein Sturm durch die Medienlandschaft: Elon Musk, CEO von Tesla Motors, erklärt, dass die Firma keinen gutwilligen Patentverletzungen nachgehen wird. Viele Journalisten machten daraus ganz krumme Meldungen wie „Tesla verschenkt Patente“ oder „Tesla macht Patente öffentlich“ oder oder oder.

Nein. Die Patente gehören auch weiterhin Tesla Motors.

Nein. Patente sind immer öffentlich, denn erst dann sind sie wirksam.

Er sagte lediglich, dass die Firma darauf verzichtet Patentverletzungen zu ahnden, sollten sie im Sinne der Elektromobilität sein. Good guy Elon Musk!

Weshalb macht er das?

Er möchte, dass auch andere Automobilhersteller die gleiche bzw. ähnliche Technik nutzen, damit die Preise sinken. Denn Tesla ist schlichtweg zu klein, um günstig (wettbewerbsfähig) herzustellen/einzukaufen. Indem Tesla sagt, die Konkurrenten können die Ideen nutzen, z.B. den Ladestecker oder das Touch Display, sinken die Preise und man kann vielleicht gemeinsam bei einem Zulieferer auftreten.

Verhandlungen mit BMW zur Zusammenarbeit mit i3 und i8 laufen ja bereits…

Um die geplante GigaFactory umzusetzen werden wohl noch viele Partner an Board kommen müssen.

Was könnte er noch erreicht haben?

Bildet man die Quote der Ausgaben für die Abteilungen Engineering und Legal, dürfte  Tesla Motors nun auf Platz 1 gelandet sein.

\(Q=\displaystyle\frac{\Sigma_\text{Engineering} \$}{\Sigma_\text{Legal}  \$}=\text{Top!}\)

;)

3 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>