Dragster SlowMotion

Willkommen im Motorblog

Themen

Letzte Beiträge

  • Parametrierung eines Lookup-Table für Tinkerforge Ultraschall Sensor Wer rapid Prototyping betreibt und schnell eine funktionierende Lösung auf die Beine stellen möchte oder muss, der wird an Tinkerforge (hoffentlich) nicht vorbei kommen. In meinen Augen allem Arduino Kram überlegen, besser dokumentiert, besser in jede Software zu integrieren und qualitativ oberste Stufe. Außerdem Open Hardware und Open Source, Made in Germany! Im Angebot befindet sich ...
  • [Analyse] Der Weg zum selbstfahrenden Auto ist (noch) lang www.youtube.com/watch?v=cdgQpa1pUUE“ Seit circa zwei Jahren mischt Google medial massiv im Business der selbstfahrenden Autos mit. Man hat praktisch den Eindruck, als ob es nur noch eine Frage des äußeren Erscheinungsbildes ist, welches Fahrzeug Google nun als Taxiersatz auf die Straßen dieser Welt los lässt. Ersatz für den privaten PKW, für das Taxigewerbe sowieso und auch Waren- und Dienstleistungen ...
  • TimeSeries Decomposition in Python with statsmodels and Pandas www.youtube.com/watch?v=JMFttHREDwY“ A lot of data is recorded in time domain, which means you will have a datapoint in the form of A useful approach to get insights into the data is, to decompose the timeseries. That usually means, you seperate your data into seasonal trend residual This famous library from R (`decompose`) is available in Python via statsmodel since version 0.6. Yeah! Let’s ...
  • Re-Engineering der Prüfstandserkennung zur Manipulation der NOx-Emissionen www.youtube.com/watch?v=xZSU1FPDiao“ Im Code liegt die Wahrheit! Viele Pressemitteilungen und journalistische Glanzleistungen sind schon verbreitet worden, doch Fakten gab es bisher wenige. Es gibt wenige Leute, die ausreichend KnowHow haben, sich des Themas #Dieselgate anzunehmen und nicht in finanzieller Abhängigkeit eines Beteiligten stehen oder einen NDA unterschrieben haben. Einleitender Teil bis 40:00min, ab Minute 40 der Re-Engineering Teil Felix Domke ...
  • Alpha-Beta-Filter – der kleine Bruder vom Kalman Filter Mit Abstand am häufigsten gelesen hier im Blog, sind die Beiträge zum Kalman Filter (Teil 1 & Teil 2 & EKF). In den Kommentaren und Emails, die ich dazu bekomme, zeigt sich allerdings, dass da mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird. Einige Probleme, die der Algorithmus lösen soll, sind gar nicht so kompliziert, dass man einen ...
  • Vergleich zwischen Tesla Powerwall und anderen Mitbewerbern www.youtube.com/watch?v=NvCIhn7_FXI“ WiWo Green hat dieser Tage einen Vergleich zwischen verschiedenen elektrischen Heim-Energiespeichern heraus gebracht. Diese benötigt man z.B., wenn man sein Elektrofahrzeug zu Haus laden möchte und dabei die Energie, die die Photovoltaikmodule auf dem Dach tagsüber produziert haben, dafür nutzen möchte an statt das konventionelle Stromnetz. Dazu sei auch noch mal auf folgenden Artikel verwiesen: Kann ...

Alle Beiträge

Über den Autor

Soziale Netzwerke

Hallo, mein Name ist Paul Balzer, ich habe Fahrzeugtechnik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden studiert. Anschließend habe ich als wissenschaftlicher Mitarbeiter im mechatronischen Labor der Fakultät Maschinenbau an der HTW Dresden gearbeitet und mich dort im Rahmen des Projekts iSuPia mit Didaktik, Konzeption, Entwicklung und Test von Fahrerassistenzsystemen (ESP, ABS, ASR), modellbasierter Softwareentwicklung (Matlab/Simulink, Stateflow) für vernetzte Systeme sowie Entwicklung von internetbasierten Versuchen für die Lehre und Sachverständigenausbildung beschäftigt.

Seit 2012 bin ich Doktorand an der Technischen Universität Dresden an der Professur für Informationstechnik für Verkehrssysteme (ITVS) im Rahmen eines kooperativen Promotionsverfahrens gemeinsam mit der HTW Dresden.

Außerdem bin ich Dozent für Fahrzeugtechnik beim VerkehrsCampus in Dresden und Geschäftsführer von MechLab Engineering, einem Ingenieurbüro für individuelle Fragen rund um Algorithmen, Fahrzeuge und Datenvisualisierung.

Ich danke dem Freistaat Sachsen sowie der Europäischen Union, welche mich mit einem Stipendium unterstützt haben und es mir erst ermöglichten über diese ganzen Sachen so intensiv nachzudenken.

„If you can’t explain it simply, you don’t understand it well enough“ – A. Einstein

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>